icon to close the menu bar

SummIT

Büro- und Forschungsneubau in Südwestfalen

Hauberg trifft Hightech, Tradition trifft auf Moderne. Auf dem Papier gehören die vier Siegener Unternehmen GIB mbH, pmdtechnologies ag, QOSIT Informationstechnik GmbH und TiSC AG schon seit Mitte 2016 zusammen. 2017 wird der Grundstein gelegt, um sie auch unter einem Dach zu vereinen. Im Gewerbegebiet Martinshardt entsteht das wohl größte Hightech-Zentrum Südwestfalens. Vier Siegener Unternehmen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam mit dem Essener Sensorhersteller ifm unter einem Dach an zukunftsträchtigen Technologien der Industrie 4.0 zu forschen, sie zu entwickeln und zu expandieren.

Das Gebäude wird über rund 13.000 qm Bürofläche auf fünf Etagen sowie über ein Parkhaus mit knapp 300 Stellplätzen verfügen. Im Erdgeschoss ziehen unter anderem ein kleines Fitness-Studio, hochmoderne Labore sowie ein eigenes Rechenzentrum ein. In den oberen Etagen entstehen die Büros. Hier wird Platz für 400 Mitarbeiter geschaffen. Bezugsfähig wird das Siegener Hightech-Zentrum im ersten Quartal 2019 sein.

Projekt:

Neubau Bürogebäude

LPH:

1 – 5

Bauherr:

ifm Electronic GmbH mit KÖLBLKRUSE

Generalübernehmer:

Otto Quast Bau AG

BGF:

13.376 qm

Planung:

I.Q 2016

Baubeginn:

III.Q 2017

Fertigstellung:

I.Q 2019

Statik:

LWS Ingenieurgesellschaft für Tragwerksplanung mbH

TGA:

Ingenieurbüro Paulus GmbH

Fassade:

Rache Engineering GmbH

Visualisierung:

Architekturstudio ERASIAK

Fotos:

martpers Architekturfotografie /  ifm Electronic GmbH / nentwig.notbohm Architekten

+