icon to close the menu bar

Cosinex

Bürogebäude auf dem Gesundheitscampus Süd in Bochum

Für das, auf elektronische Vergabemanagement spezialisierte, IT-Unternehmen Cosinex wurde auf dem Baufeld 1 des neu erschlossenen Gesundheitscampus Süd ein neuer Firmensitz realisiert. Auf 55.000m² bietet der Campus Unternehmen aus den Bereichen der Gesundheitswirtschaft einen innovativen und zentralen Standort mitten in Bochum.

Als optisches Leitbild wurde das X, mit Bezug auf den Firmennamen, gewählt. Es ermöglicht eine bestmögliche Bebauung des Grundstückes, stellt eine Brücke zwischen dem bestehenden Außenraum, Grundstück und Gebäude her und sorgt durch die tiefen Einschnitte des Baukörpers für flächendeckende Belichtung aller Büroetagen. Die untergeordneten Räume bilden passend dazu zwei mittig platzierte Kernzonen, zwischen denen sich gemeinschaftliche Aufenthalts- und Begegnungsräume befinden. Da das Grundstück in einem ehemaligen Bergbaugebiet liegt, ist das Thema der Höhenunterschiede sehr präsent und wird mittels verschiedener Niveaus innerhalb und außerhalb des Gebäudes aufgegriffen. Verschiedene Nutzungsbereiche werden so gegliedert, ohne geschlossene Wände einzuziehen. Die äußere Gestalt des Bürogebäudes wird durch den Wechsel von offenen und geschlossenen Fassadenflächen charakterisiert, wobei die geschlossenen, unterschiedlich gefalteten Metallbänder transportieren die innenräumliche Dynamik nach außen.

Projekt:

Neubau Bürogebäude

LPH:

1-5

Bauherr

KK29 GmbH & Co.KG

Generalübernehmer

Freundlieb Bauunternehmung GmbH & Co. KG

BGF

7.261qm

Planung:

I.Q 2020

Baubeginn:

IV.Q

Fertigstellung:

II.Q 2023

Statik:

LWS Ingenieurgesellschaft für Tragwerksplanung mbH

TGA:

Klaus Drücke mbH & Co. KG

Fassade:

Rache Engineering GmbH

Visualisierung:

niut. - Nisaan Uthayakuma

icon to close the menu bar

icon to close the menu bar